Elektrizitätslehre

Die folgenden Seiten richten sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler des NuT-Unterrichts in den 7. Klassen des Gymnasiums Veitshöchheim.

In diesem Abschnitt werden verschiedene Versuche zur Elektrizitätslehre und zum Magnetismus beschrieben. Beim Experimentieren sind einige Dinge zu beachten, um Unfälle zu vermeiden.

Allgemein gilt:
Als Strom- bzw Spannungsquelle verwenden wir ausschließlich die dafür vorgesehene Batterie.

Niemals mit der Steckdose als Strom- bzw. Spannungsquelle arbeiten. Das Hantieren mit der Steckdose ist lebensgefährlich.
Vorsicht beim Umgang mit den Magneten. Passe auf, dass du zum Beispiel nicht die Haut eines Fingers einquetscht. Außerdem kann eine Karte mit Magnetstreifen (z.B. Bankkarte) unbrauchbar werden, wenn du sie in die Nähe eines Magneten bringst.
Experimentiere immer unter Aufsicht eines Erwachsenen.

Übersicht über die einzelnen Versuche

Liste aller verwendeten Bauteile

  • 2 Glühlämpchen 9V-12V
  • 1 Batterie, 9V
  • 1 Batterieclip
  • 1 Steckbrett
  • 1 Widerstand 470Ω
  • 6 Leuchtdioden, jeweils zwei in den Farben rot, gelb und grün
  • 2 kreisförmige Magnete
  • isolierter Draht
  • Kupferlackdraht, ca. 1m
  • 2 größere Eisennägel
  • 2 Reißnägel

Gesamtkosten: ca. 5€

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
Drucken/exportieren